Mut zur Kritik — Vorgesetztenbeurteilung jetzt als E-Book

Hervorgehoben

Pressemitteilung

Mut zur Kritik — Vorgesetztenbeurteilung jetzt als E-Book


Cartoon: Tim Voltz

Vorgesetzte sind auch nur Menschen, heißt es immer dann, wenn man vor den Scherben steht, die mangelnde Führungs- und Entscheidungskompetenz verursacht haben. Hätte man mit „Mut zur Kritik“ – auch und gerade gegenüber Vorgesetzten – dagegensteuern und möglicherweise so manche Fehlentscheidung wieder in die richtigen Bahnen lenken können?

Weiterlesen

Wie eine Karikatur entsteht

Mein Bruder Tim zeichnet für die Karikaturen in der Ebook Ausgabe der „Dialoge für Sokrates“ verantwortlich. Aber wie entsteht so etwas? — Okay, für den wegen mangelnder Führungsfähigkeit geköpften Vorgesetzten hatte er meines Wissens nach keine Vorlage:

Aber für ein anderes Projekt schon. Es ging um das gelegentliche Verhalten von Banken.

Inspiriert von dieser Werbung der Sparkasse …

…. wurde daraus:

Kündigung zwecks Förderung der Motivation

Es gibt Dinge, die kann man zunächst nicht glauben. Man tut sie ab ins Reich der ausufernden Fantasie eines an Halluzinationen leidenden Mitmenschen. Doch wenn mehrere Mitarbeiter eines Kleinunternehmens davon berichten und man böse Verschwörungen einigermassen ausschliessen kann, dann macht man grosse Augen und ergibt sich schliesslich der absurden Wahrheit.

«Ich möchte den Druck auf euch erhöhen und euch damit stärker motivieren.» Mit diesen Worten überreichte der Geschäftsführer seines eigenen kleinen Imperiums einigen der Belegschaft die Kündigungsschreiben.

Er erwarte sich davon nun bessere Leistungen, und wenn diese in den kommenden vier Wochen dann eingetreten seien, so würden die Kündigungen zurückgenommen.

Mir fällt hierzu aktuell kein gescheiter, unjustiziabler Kommentar ein, weshalb ich mich zurückhalte. Nur so viel: So, wie man einem massiv fehlbaren Autolenker den Führerschein entziehen kann, sollte man nicht völlig unfähigen Chefs die Erlaubnis zur Einstellung von Mitarbeitern entziehen?

PS: Die Ereignisse sind frisch. Es ist Frühling 2018. In Deutschland strahlt die Sonne.

Erste Asylanträge aus den USA

Wie der Nachrichtendienst Heise.de berichtet «haben ungewöhnlich viele Amerikaner Googles Suchmaschine nach Auswanderungsmöglichkeiten befragt. Vor allem das benachbarte Kanada stand hoch im Kurs. Die Anzahl der Anfragen stieg bis Mitternacht um 1150 Prozent zum Normalniveau, …». Droht auch Deutschland ein Weiteres „Wir schaffen das?“ — Die Fluchtvorbereitungen laufen bereits … Weiterlesen

Pediga Mitglieder nackt bei Demo in Dresden

Die Kamera war dabei, als Elisabeth M. während der heutigen Pegida Veranstaltung am Ufer der Elbe damit begann, sich trotz der niedrigen Temperaturen auszuziehen. Erst den Mantel, dann den dicken, schwarzen Pullover, das T-Shirt und schliesslich auch den BH. Als dieser Reporter sie fragte, was das solle …. Weiterlesen

Lebensmittel nur noch mit Kreditkarte

Diabetes wird immer mehr zur Volkskrankheit. Täglich kommen in Deutschland rund 1.000 neue Diabetiker hinzu. Mit Schuld daran sind mit Zucker überladene Lebensmittel. Allen voran natürlich Süssgetränke wie Cola und Apfelsaft, aber auch Ketchup und Schokolade. Das Gesundheitsministerium sieht nur noch eine Rettung für das Gesundheitssystem: Weiterlesen

Guter Whistleblower – Böser Whistleblower

Das Manager-Magazin schrieb am 12. Nov 2015: «Der Autokonzern will geständigen Mitarbeitern ihren Job lassen, anstatt ihnen zu kündigen. Er will auf Schadensersatzforderungen verzichten und sich bei der Justiz für diese Beschäftigten einsetzen, falls es zu einem Strafverfahren kommen sollte.» Und am 22. Januar berichtet der Spiegel unter Berufung auf die «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR, ein Whistleblower habe von hochrangigen Managern berichtet, die von allem gewusst hätten. Weiterlesen

Uber kopiert Pressemeldungen

Uber, der Taxikonkurrent aus den USA hat in Deutschland einen seiner Dienste aufgegeben. Dabei ist Uber dreist genug, das Format einer Pressemeldung zu kopieren, die auch schon andere genutzt haben. Uber schreibt: «Wie du weißt, hatte uberPOP keinen leichten Stand in Deutschland. Zahlreiche Gerichtbeschlüsse erschwerten das Wachstum, und so konnten wir dir nicht mehr den gewohnten Service und die gewünschte Zuverlässigkeit bieten.» Weiterlesen